Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

"Fukushima: Energiewende jetzt – statt Atom & Kohle!"

Der Reaktorunfall von Fukushima jährt sich am Montag, 11. März 2019, zum achten Mal.

DIE LINKE. AG ökologische Plattform lädt deshalb für die Zeit von 18:00 bis 18.30 Uhr unter dem Motto "Fukushima: Energiewende jetzt – statt Atom & Kohle!" zu einer Mahnwache  nach Bad Neuenahr, Platz an der Linde ein.

Kreissprecherin Marion Morassi dazu: "Nach der Reaktorkatastrophe in Japan gingen so viele Menschen wie nie zuvor gegen Atomkraft auf die Straße. In drei Reaktoren des Atomkraftwerks kam es bis zum dahin unvorstellbaren atomaren Super-Gau mit immer noch schwer abzuschätzenden Langzeitfolgen für Menschen und Umwelt. Atomkraft ist eine Hochrisikotechnologie, bei der es keine vollständige Sicherheit gibt. Sicher ist nur das Risiko. Der versprochene Atomausstieg wird verschleppt. Nach wie vor sind zahlreiche Atomkraftwerke noch in Betrieb. Und im benachbarten Ausland, auch in unserer näheren Umgebung, sind immer noch Pannenreaktoren am Netz, wie zum Beispiel Cattenom oder Tihange."

Kreismitgliederversammlung mit Neugründung des Ortsverbandes Grafschaft

Foto: privat (Morassi)

Remagen: Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung in Remagen konnte Kreissprecherin Marion Morassi für  DIE  LINKE. Ahrweiler drei neue Mitglieder begrüßen und ein Geburtstagskind ehren. Wolfgang Huste berichtete als Delegierter vom letzten Landesausschuss in Trier. Hierbei standen die Punkte Europa- und Kommunalwahlkampf, sowie Haushalt im Mittelpunkt der Beratungen. Die Termine für die weiteren Listenaufstellungen wurden auf März festgelegt. Während der Mitgliederversammlung hat sich spontan der Ortsverband Grafschaft mit drei der anwesenden Mitglieder gegründet. Kreisprecherin Marion Morassi bekam das einstimmige Votum der anwesenden Mitglieder, um bei der anstehenden Kommunalwahl als Ortsvorsteherin von Ahrweiler zu kandidieren. Alle Mitglieder starten hoch motiviert in die anstehenden Wahlkämpfe.

Keine Nachrichten verfügbar.